TOPAZ 6. Ausgabe 2003
Willkommen
Electrobics - Begegnung mit dem unbekannten Selbst
Eine Electrobics-Übung zum Ausprobieren
Sensitiv Wahrnehmen
Eine CD für Kinder und Erwachsene: Rainbow Train
Interview über Erziehung
Aktuelle Aktivitäten des Deutschen Template Netzwerks
Menschlichkeit - Eine Geschichte
Die Vitamine der Farben

Electrobics

Begegnung mit dem Energetischen Selbst

Es gibt viele Methoden und Techniken sich zu entspannen: Die einen gehen spazieren, andere joggen oder trainieren im Fitnesscenter, manche lieben Gartenarbeit und der ein oder andere sucht Ruhe in der Meditation. Viele dieser Wege scheinen einfach vom „gesunden Menschenverstand“ diktiert. Aber ist es nicht so, dass Menschen versuchen, durch Bewegung ihrem Stress im wahrsten Sinne des Wortes davonzulaufen?
Das funktioniert nur kurzzeitig und dann holt uns der Stress wieder ein und der Kreislauf beginnt von vorne. Gerade östliche Praktiken empfehlen sich nun durch Jahrhunderte lange Überlieferung und Praxis. Jedoch haben sich in den letzten Jahren die Anforderungen an Menschen unserer Zeit in puncto Flexibilität, Mobilität und Geschwindigkeit enorm erhöht. Selbst eine moderne Küche, ausgestattet mit Geschirrspüler, Trockner, Waschmaschine, Kaffeeautomat, Eierkocher, Getränkepresse und einigen Geräten mehr, die alle die Haushaltsarbeit erleichtern sollen, ist kein stressfreier Ort mehr. Schon in der Grundschule fängt heute der Stress an. Gibt es zeitgemäße Methoden, die da ansetzen, wo vieles andere nicht mehr weiter hilft?

Topaz möchte seinen Leserinnen und Lesern Electrobics vorstellen: eine moderne und zeitgemäße Methode, die heute auch in Deutschland unterrichtet wird.

Electrobics - ein Programm zur Stärkung der eigenen Gesundheit und Förderung der Bewusstwerdung

Electrobics ist ein seit 1985 praktiziertes Programm. Es basiert auf dem Verständnis der Zusammenhänge zwischen Gesundheit, Körper und den Energiesystemen des Menschen und bietet entsprechende Übungen und Möglichkeiten der Selbsterfahrung an: In diesem Programm werden Bewegungsabläufe, Körperhaltungen, Meditationen und Diäten zusammengeführt, um unsere Energien freier fließen zu lassen und ihre Qualität zu erhöhen. Denn wie die Qualität des Essens für unsere körperliche Gesundheit wichtig ist, sollten die Energien, die wir täglich aufnehmen, von hoher Qualität sein. Wir sollten ihnen mindestens genauso viel Aufmerksamkeit schenken wie unserer physischen Nahrung.

Elektrische und magnetische Kräfte bestimmen unser Leben. Jeder Gedanke ist mit elektrischen Impulsen verbunden, so auch jede Sinneswahrnehmung, jedes Gefühl, jede Bewegung und jedes gesprochene Wort, selbst das Signal, das unseren Herzrhythmus stimuliert. So wie unsere ganze Welt von elektrischen und magnetischen Kräften zusammengehalten und durchdrungen wird, ist auch der Mensch ein Zusammenspiel elektromagnetischer Kräfte der ein oder anderen Art.
“Leben”, so sagt die englische Biochemikerin Mae-Wan Ho, “das ist: Alle Farben des Regenbogens in einem Wurm.” Sie hat ähnlich wie der deutsche Biophysiker Fritz-Albert Popp festgestellt, dass Zellen Licht ausstrahlen, und je gesünder sie sind, desto mehr Licht strahlen sie aus: Und unser Körper besteht aus Myriaden von Zellen und hat seine eigene komplexe Ausstrahlung, die wir Aura nennen, mit farbigen Feldern, Energiebahnen und unterschiedlichen Energieebenen.

Zu unserem Leben gehört also eine physische und eine weniger physische, eine mehr feinstoffliche Dimension, mit der unser Denken, unser Gefühl, unser Gespür und Instinkt verbunden sind. Destruktives Denken, falsche Gewohnheiten oder Unwissen können dieses feine System unserer Kräfte aus dem Gleichgewicht bringen. Ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich behaupte, dass viele der Probleme, die unser Leben und unsere Gesundheit betreffen, gelindert werden könnten, wenn wir mit einem bewussteren Verständnis unserer Aura leben würden.

Hier setzt Electrobics an

Electrobics ist ein komplexes System, welches Entspannung und Entladung mit Erfrischung und Energetisierung des Menschen verbindet, körperlich, geistig und seelisch.
Als eine Quelle des Hintergrundwissens wurde neben komplexen Studien des menschlichen Energiesystems auch Tänze und Tanzrhythmen aus verschiedenen Epochen der Weltgeschichte studiert.

Aber genauso wichtig ist die direkte Naturbeobachtung. Alle Säugetiere wie auch der Mensch führen Streck- und Dehnbewegungen aus. Das kennen wir alle am Morgen beim Aufstehen. Man kann es auch an der eigenen Hauskatze gut beobachten. Sicherlich kann man das Strecken als Muskelentspannung verstehen. Es gibt aber auch eine Wechselbeziehung zwischen Strecken, Muskelaktivität und der energetischen Funktion unserer Knochensubstanz als Energiespeicher und Energielieferant. Und so entdecken wir Wechselbeziehungen zwischen Körperbewegungen und feinstofflichen Vorgängen in unserem Körper und in unserer Aura.

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal erlebt, wie man sich nach einem heftigen Streit so richtig leer und ausgebrannt fühlt. Solch ein Ausbruch ist wie ein Gewittersturm in unserer Aura. Dabei wird eine Menge Energie verbraucht, die uns dann hinterher fehlt. Die elektrische Ökologie unserer Aura ist aus dem Gleichgewicht geraten.
Electrobics bietet nun wirksame Übungen, unsere durch viele Ursachen gestörte elektrische Ökologie zu harmonisieren. Durch diese Übungen können wir uns von unnötigem Ballast befreien, eine Art Kehraus oder Großreinemachen unserer Aura durchführen. Genauso wie wir zu Hause unsere Schränke, Regale und Schubladen immer wieder einmal „ausmisten“, können wir auch unsere Aura von Altlasten befreien. Da Kopfschmerzen, Müdigkeit, Lethargie und Benommenheit die Folge blockierter Ströme in unserem Energiesystem sein können, fühlt man sich nach Electrobics-Übungen oft wie nach einem guten Bad oder einer warmen Dusche. Danach geht es einem besser. Und wenn man die Übungen regelmäßig macht, stellt sich nach und nach ein höherer Pegel des Wohlbefindens ein.

Die ersten Grundsequenzen der Electrobics-Übungen bestehen also aus Bewegungsabfolgen und Techniken, welche die Aura reinigen, aufräumen und ordnen. Man lernt, seine Nerven zu beruhigen, das Lymphsystem bei Bedarf zu stimulieren oder sich abzukühlen, wenn man nach einem hektischen Tag noch aufgedreht ist.

Regelmäßige Electrobics-Übungen bewirken aber viel mehr. Man überlässt sich bewusst dem Fluss des Lebens, dem großen Energiestrom. Man gewinnt Lebensqualität, innere Harmonie und Selbstvertrauen, einfach weil man sich besser kennt. Kurz: Man fühlt sich in sich selbst mehr zu Hause. Und das spüren dann auch andere, denn Harmonie und tiefe Gelassenheit stecken an.

John Turner, London.

Copyright © 2001-2019 Topaz Verein, 57639 Udert/Rodenbach. Alle Rechte vorbehalten.